Texten Sie erfolgreiche Stellenanzeigen!   Alle Seminare + Termine anzeigen

 

Die Wahrheit über Stellenanzeigen

Abgucken, abtippen, kopieren, imitieren, plagiieren, reproduzieren, wiederkäuen …

Fast täglich spreche ich mit Personalern über wirkungsvolles Personal- und Ausbildungsmarketing. Eines der wichtigsten Instrumente im Recruiting ist und bleibt dabei die Stellenausschreibung. Auch in meinen Workshops und Beratungsprojekten sind Stelleninserate regelmäßig ein wichtiges Thema.

Im folgenden Flussdiagramm sehen Sie, wie heute die meisten Stellenanzeigen entstehen.

 Flussdiagram - "Entstehung einer Stellenanzeige"

entstehung einer stellenanzeige.png

In diesem Zusammenhang noch kurz eine Geschichte. Nach einem Vortrag sprach mich im Foyer eine Zuhörerin an und meinte, dass ihr mein Ablaufplan keine neuen Erkenntnisse gebracht hätte. Genau wie von mir beschrieben, würde es bereits in ihrem Unternehmen gemacht. Ich gratulierte und regte an, diese in die Jahre gekommene Vorgehensweise kritisch zu hinterfragen. Diese überholte Methode darzustellen, sei nur mein (offenbar bei ihr missglückter) Versuch gewesen, das häufig heute noch praktizierte Verfahren auf die Schippe zu nehmen. Um weitere Missverständnisse zu vermeiden hat mein Grafiker sicherheitshalber nun den Hinweis „nicht nachmachen“ angebracht. Mal sehen, ob’s hilft.

Sie wissen sicher:

"Wer Stellenanzeigen nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit lausigen Bewerbungen bestraft."

 wer stellenanzeigen nachmacht oder kopiert

Sind Sie reif für die Seminare der MEISTERKLASSE?

Möchten Sie Ihre Stellenanzeigen optimieren? Im MEISTERKLASSE Seminar // Ansprechende Stellenanzeigen – ansprechende Bewerber verrate ich Ihnen das Geheimnis, wie Sie die Anzahl und die Qualität der Bewerbungen deutlich erhöhen.

Alle Termine und Orte zum Seminar Stellenanzeigen texten finden Sie hier im Überblick.


Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen

Kommentare (1)

  • Unternehmen wollen keine passenden Bewerber!

    Für den Bewerber bittere Realität, für den Fachkundigen einfach grotesk. Der Versuch mit einer aussagelosen Stellenanzeige aussagekräftige Bewerbungen zu erhalten, lässt leicht erkennen wo die „Traum GmbH & Co. KG“ tatsächlich in ihrer Wirklichkeit steht.
    Psychologisch betrachtet, ein Hilferuf nach Heilung!

    Bewerber sind von solchen Leid & Schmerz Anzeigen zwischenzeitlich so konditioniert, dass Sie den Fehler immer „noch“ bei sich selbst suchen, wenn Sie eine Absage oder keine Reaktion bekommen.

    So bleibt das „Bewerbungs-Glücks-Roulette“, auf beiden Seiten erhalten.

    Wohl den BewerberInnen, die nach Klarheit suchen. In unserer Tagesrealität, erhellen wir unseren Kunden den Blick hinter die Kulissen. Soll heißen, sie lernen Ihre Wahrnehmung zum Unternehmen und das Lesen von Stellenanzeigen wieder innerhalb ihres gesunden Menschenverstandes zu berichtigen.
    Tja, liebe „Traum GmbH & Co. KG“, diese Bewerber melden sich dann gar nicht bei Ihnen oder stellen im Vorfeld relevante Fragen um schlussendlich eine aussagekräftige Bewerbung bei Ihnen einzureichen – oder auch nicht!

    Daumen hoch für die Toolbox von Axel Haitzer !

    Hoffnungsvolle Grüße
    Achim Krämer

Kommentar hinzufügen
×

Persönliche Einladung

Schließen Sie sich 10.723 Lesern an, die regelmäßige Impulse zum Andersdenken und Quermachen abonniert haben.